05. April 2016

4 Länder interessieren sich für Zweckverband

 

Deutschland, Österreich, die Schweiz und Südtirol treffen sich ein Mal jährlich zum 4-Länder-Arbeitskreis, um über die Ländliche Entwicklung zu sprechen. Heuer lud Thomas Gollwitzer vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz (ALE) in das erst kürzlich eröffnete Aribo Hotel Erbendorf ein. Hans Donko, Vorsitzender des kommunalen Zweckverbands Steinwald-Allianz, durfte Gollwitzers „Vorzeige-Kommunalbündnis“ vorstellen. Er präsentierte den knapp 40 Verwaltungsspitzen der Ministerien und Behörden die unterschiedlichen Projekte und bereits erzielten Erfolge.

 

Wenn sich ein Mal im Jahr vier Länder treffen, muss schon mal kräftig aufgetischt werden: Rindersalami, Mohnöl, Topinambur-Brot und Mohnkuchen - natürlich alles Bio und aus der Öko-Modellregion Steinwald. Mit diesen Leckereien wollten ALE-Leiter Thomas Gollwitzer und Hans Donko, Vorsitzender der Steinwald-Allianz, den internationalen Tagungsteilnehmern den Steinwald in einer genussvollen Variante vor Augen führen.

 

Von Donnerstag bis Samstag kamen knapp 40 Verwaltungsspitzen der Ministerien und Behörden zusammen, um in entspannter Atmosphäre die Ländliche Entwicklung zu beleuchten und sich Besuchermagnete in der Region anzusehen. Als bayerischer Vertreter nahm Ministerialdirigent Maximilian Geierhos vom Ministerium für Ernährung, Landschaft und Forsten teil. Bauoberrätin Huberta Bock begleitete Gollwitzer, der zugleich den Titel des Bundesbeauftragten für Internationale Beziehungen trägt.

 

Erfolge imponieren

Gleich am ersten Tag des dreitägigen Treffens wollte Gollwitzer den Teilnehmern eine besondere interkommunale Zusammenarbeit demonstrieren. So durfte sich der Zweckverband Steinwald-Allianz den internationalen Spitzen vorstellen. Dabei waren die Spezialitäten aus der Öko-Modellregion nicht die einzigen Erfolge, die Vorsitzender Hans Donko den Anwesenden aufzeigte. Der gemeinsame Radwegebau mit 75 km Gesamtstrecke, die Sanierung des Waldhauses, die Fortschritte in der touristischen Vermarktung, die gut besuchten Arbeitstreffen, Workshops und Tourismustage sowie der rapide Anstieg ökologisch bewirtschafteter Fläche im Steinwald schindeten Eindruck.

 

Natürlich kamen aber auch die Schwierigkeiten auf dem Lande, wie der Rückgang von Einrichtungen der Daseinsvorsorge sowie die hohen Leerstands-Quoten in einigen Gemeinden zur Sprache. „Mit unserem Kooperationsgeist können wir mehr bewegen als wenn jede Gemeinde alleine an seinen Schwierigkeiten arbeitet“, betonte Vorsitzender Hans Donko. Kreative Ideen, schnelle Lösungen und finanzielle Einsparungen zählten laut ihm zu den vielen Vorteilen des Zweckverbandes.

 

Umgebung erkunden

Neben den Schönheiten in und um Erbendorf erkundete Gollwitzer mit den Verwaltungsspitzen auch die nahe Umgebung. So führte am Freitag ein Ausflug in das Konzentrationslager Flossenbürg. Am Samstag wurde die Abtei und Basilika Waldsassen besichtigt.

 

Hier finden Sie uns

Steinwald-Allianz
Bräugasse 6
92681 Erbendorf

___________________

Kontakt

Telefon:

+49 9682/ 182219-0

E-Mail:

info@steinwald-allianz.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

___________________

Geschäftszeiten

Mo - Do:   08:30 - 12:00 Uhr

                      13:00 - 17:00 Uhr

Fr:                08:30 - 12:30 Uhr

___________________

Impressum

Hier geht's zum Impressum

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steinwald-Allianz 2016