Kernwegenetz

Der Ausbau der Hauptwirtschaftswege, des sogenannten Kernwegenetzes,  stellt eine für die Kommunen sehr dringliche Aufgabe dar. Da Traktoren und Feldmaschinen immer größer und breiter werden und enge Wege den Landwirten die Erschließung ihrer landwirtschaftlichen Flächen erschweren, müssen die befahrbaren Wege neben den Gemeindeverbindungsstraßen ausgebaut werden. Im Gegensatz zu früher enden die Arbeiten beim Kernwegenetz nicht an den Gemeindegrenzen. Sie ziehen sich stattdessen wie ein Netz durch das gesamte Gebiet der Steinwald-Allianz.

 

Unterteilung in 4 Verfahren

Das Büro BBV LandSiedlung mit Sitz in München entwickelte bis Oktober 2015 den Plan für das Kernwegenetz. Von 128,81 km im Kernwegenetz sollen zunächst 65,42 km für den Schwerlastverkehr in der Landwirtschaft saniert werden. Da nicht alle Wege auf einmal ausgebaut werden können, wird das Gebiet der Steinwald-Allianz in vier Verfahren unterteilt. Stetige Unterstützung erhält der Zweckverband für die Baumaßnahmen vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz mit den derzeit besten Fördersätzen.

Projekte werden von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung finanziert. Investition in Ihre Zukunft!

 

Investice do vaší budoucnosti. Evropskou unií z Evropského fondu pro regionální rozvoj.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Steinwald-Allianz | Bräugasse 6 | 92681 Erbendorf

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 08:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Tel. 09682 182219-0
Fax 09682 182219-22
E-Mail: info@steinwald-allianz.de
Web: www.steinwald-allianz.de und www.steinwald-urlaub.de

Facebook | Instagram | Impressum | Datenschutz