Erst wandern, dann einkehren

Das Waldhaus im Steinwald hat eine lange Tradition. Bereits 1831 wird an dieser Stelle ein Waldwärterhaus errichtet und wenige Jahre später eine zugehörige Gaststube genannt. Die Forstverwaltung ließ 1898 das heutige Waldhaus errichten. Erst nach dem zweiten Weltkrieg verlor das Waldhaus als Forstdienstsitz an Bedeutung. 1997 rückte es aber mit der Verfilmung von „Krambambuli“, einer Novelle von Marie von Ebner-Eschenbach wieder in das Licht der Öffentlichkeit.

12. Waldhausfest im Steinwald

Jedes Jahr ist das ehemalige Forsthaus beliebter Treffpunkt beim "Waldhausfest". Diese traditionsreiche Veranstaltung hat die Steinwald-Allianz wieder aufleben lassen. 2004, 2007 und seit 2008 jedes Jahr, mit Ausnahme des Jahres 2013, findet das Fest unter der Federführung der Mitgliedskommunen statt.
 
Am Sonntag, den 16. September 2018 lud die Steinwald-Allianz bei stralendem Sonnenschein zum mittlerweile 12. Waldhausfest ein.

 
Als Auftakt fand um 10 Uhr der traditionelle Gottesdienst mit dem Chor Quersinger aus Krummennaab statt. Beim anschließenden Mittagessen konnte

zwischen Schnitzel und Schweinekrustenbraten gewählt werden. Zudem standen weitere kulinarische Leckerbissen, wie der Bacon-Beef-Burger aus dem Steinwald,

Bio-Bratwürste oder Kaffee und Kuchen für die Gäste bereit. 
 
Zum ersten Mal erwartete die Besucher ein Bio-Markt, veranstaltet von der Öko-Modellregion Steinwald. Regionale Anbieter mit einem breiten Sortiment waren mit ihren Bio-Produkten vor Ort, so dass die Bersucher ihre leeren Rucksäcke auf der Bio-Meile gut füllen konnten. Shuttlebusse standen für die Rückfahrt zur Verfügung. 

 

Auch der mobile Dorfladen der Steinwald-Allianz stattete dem Fest einen Besuch ab. So hieß es Treten Sie ein und lassen Sie sich überraschen!

 

Zudem wurde ein kurzweiliges Programm für Groß und Klein geboten. Das Sommerprogramm der Öko-Modellregion Steinwald war zu Gast und lud ein, beim Reiten oder Segway-Fahren "Bio erleben"-Luft zu schnuppern. Die kleinen Gäste konnten sich beim Kinderschminken in Piraten und Schmetterlinge verwandeln lassen oder in der Hüpfburg herumtoben. 

Öffnungszeiten und Angebot

Sommerzeit:

Freitag 13-18 Uhr, Samstag 11-18 Uhr, Sonn- und Feiertage 10-18 Uhr

 

Winterzeit:

Samstag 11-17 Uhr, Sonn- und Feiertage 10-17 Uhr

 

 

Neben diesen hier angegebenen, garantierten Öffnungszeiten werden hier auf der Seite sowie auf der Beschilderung in Pfaben weitere tagesaktuelle Zeiten veröffentlicht. Gerne können Sie auch die unten angegebene Kontakt-Telefonnummer wählen.

 

Das Waldhaus-Team nimmt außerdem gerne Gruppen für Weihnachts-, Familien-, Betriebs- oder Geburtstagsfeiern an. Es wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

 

Insgesamt bietet das Waldhaus Platz für 50 Personen (1. Raum 15 Personen/2. Raum 35 Personen)

 

Speisen und Getränke

Zum Ausschank kommen die Getränke der Schloßbrauerei Friedenfels. Natürlich stehen für die Gäste in der kalten Jahreszeit heiße Getränke wie Glühwein oder Eierlikörpunsch im Angebot.

 

Die Speisekarte ändert sich jedes Wochenende. Aktuelles hierzu finden Sie auf der Homepage und Facebook-Seite des Waldhauses.

 

Spielmöglichkeiten

Für die "kleinen" Gäste steht in der unmittelbarer Nähe zum Waldhaus ein großer Spielplatz beim Rotwild-Gehege zur Verfügung.

 

Hunde haben keinen Zutritt

Leider dürfen keine Hunde mit in die Inforäume und die Wirtschaft mitgenommen werden. Für die Vierbeiner stehen aber unmittelbar am Waldhaus Leinenhalterungen am Backofen zur Verfügung.

Kontakt & Informationen

Joachim Fischer und Robert Thoma | Tel. 09683/9299797 | Mobil 0175/1630443 |
E-Mail:
waldhaus.steinwald@onboxx.de Homepage: www.waldhaus-steinwald.de

Umbau

Ein neues Kapitel in der Waldhausgeschichte begann 2012 mit dem Vorhaben der Steinwald-Allianz, das Gebäude zu einer Informationsstelle mit Kleingaststätte umzubauen. Den Gedanken hierzu hatte der Vorsitzende des Zweckverbandes und Erbendorfer Bürgermeister Hans Donko. Unterstützung fand diese Idee beim Eigentümer, der Staatsforsten in Waldsassen ebenso, wie beim Naturpark Steinwald. Denn der Steinwald braucht ein bewirtschaftetes und informatives Wanderziel.

 

Die Bauausführung übertrug die Steinwald-Allianz der Stadt Erbendorf. Der Bau wurde unter strengen Auflagen des Naturschutzes überwacht. So wurde ein eigener Brunnen sowie eine Kleinkläranlage mit der höchsten Reinigungsstufe auf dem neuesten Stand der Technik errichtet. Das Gebäude selbst wurde grundlegend saniert.

Neben einer Kleingaststätte mit Küche entstanden im Obergeschoss Informationsstellen der Bayerischen Staatsforsten sowie des Geoparks, die den Steinwald mit allen Sinnen erlebbar machen.

 

Die Gesamtkosten der Maßnahme beliefen sich auf rund 600.000 Euro, die sehr gut vom regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm 2012 und dem Operationellen Programm des EFRE im Ziel "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" Bayern 2007 - 2013 gefördert wurden. Den Restbetrag übernahm die Stadt Erbendorf.

 

 

Hier finden Sie uns

Steinwald-Allianz
Bräugasse 6
92681 Erbendorf

___________________

Kontakt

Telefon:

+49 9682/ 182219-0

E-Mail:

info@steinwald-allianz.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

___________________

Geschäftszeiten

Mo - Do:   08:30 - 12:00 Uhr

                    13:00 - 17:00 Uhr

Fr:              08:30 - 12:30 Uhr

___________________

Impressum

Datenschutz

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steinwald-Allianz 2016